Gelungener Auftakt der Zuhörtour - nächster Halt in Nantesbuch

Aktualisiert: 6. Aug 2019

Politiker sollten öfter einfach nur zu Hören. Genau das taten Sie, bei der Auftaktveranstaltung der CSU Zuhörtour im Cafe Extra auf Gut Hub.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger lernten dabei die beiden CSU Bewerber um das Bürgermeisteramt in Penzberg persönlich kennen, stellten Stefan Korpan und Michael Schmatz Fragen und sprachen über Themen, welche in der Stadtpolitik entweder keine oder zumindest zu wenig Beachtung finden.


Knapp drei Stunden dauerte der Abend – und reichte über die Themen Nahmobilität (z.B. Radinfrastruktur), über Barrierefreiheit (z.B. Zebrastreifen auf Höhe Steigenberger Hof), Kinderbetreuung (z.B. Krippe An der Birkenstraße), Sport und Freizeit (z.B. Stärkung der Vereine) bis zur Schaffung von bezahlbarem Wohnraum (z.B. Wohnungsbaugenossenschaft).

Michael Schmatz stellte das Projekt „Bürgerhaushalt" vor. „Hier können die Penzbergerinnen und Penzberger ihre Ideen direkt einbringen, die auch verwirklicht werden.“


Auf die Frage einiger Bürger über Querungshilfen an viel befahrenen Straßen in Penzberg, gab Stefan Korpan einen rechtlichen Einblick über verschiedene Möglichkeiten von Querungshilfen. "Sogenannte Schlafampeln ermöglichen Kindern, älteren Menschen oder Menschen mit Handicap das sichere überqueren einer viel befahrenen Straße" erklärte der 35 jährige Korpan.


Schon am kommenden Freitag, 3.5.2019 macht die Zuhörtour von Michael Schmatz und Stefan Korpan halt in Nantesbuch. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich ab 18.30 Uhr in den Märznhof eingeladen um die CSU Bewerber für das Bürgermeisteramt kennen zu lernen und mit Ihnen zu diskutieren.


Am 1. Juni um 16.00 Uhr werden dann die knapp 110 Mitglieder der CSU Penzberg den Bürgermeisterkandidaten in der Stadthalle nominieren.

© 2019 CSU Ortsverband Penzberg  

  |  

  |