Bericht zum Penzberger Politik-Stammtisch am 24. Mai 2018

Aktualisiert: 29. Mai 2018

Hauptthema: Was kann Penzberg gegen das Insektensterben unternehmen?


Geladene Gäste: Hannelore Jaresch, Vorsitzende der Bund Natuschutz Ortsgruppe Penzberg, unterstützt durch Hans Knetsch


Kurz gefasst, es war für alle Teilnehmer ein höchst informativer, aufschlussreicher, aber auch inspirativer Crashkurs in die Vielfalt und die komplexen Zusammenhänge der uns alle angehenden Natur. Nach fast 1 1/2 Stunden konzentrierter Informationen und Gedankenaustausch war man einhellig der Meinung, dem grassierenden Insektensterben als Vernichtung der Lebensgrundlagen für uns Menschen nach Kräften entgegen wirken zu wollen.

Für unsere Stadt Penzberg soll nun umgehend ein Antrag an den Stadtrat gestellt werden, die Verwaltung anzuweisen, möglichst engen und dauerhaften Kontakt zum Bund Naturschutz Penzberg herzustellen und zu pflegen, mit dem Ziel, Wissen für die handelnden Personen zu vermitteln und in der Praxis möglichst naturnahe Praktiken zu verwirklichen. Die Stadt kann dabei durchaus Kosten einsparen und zudem den Stand des Ökokontos verbessern (geldwerte Leistung).


Der heutige Erstkontakt zum Bund Naturschutz, es sei der erste Kontakt zu einer örtlichen Partei überhaupt, wie Frau Jaresch anmerkte, soll künftig bedarfsgerecht vertieft werden. Die Beratung schloss mit einer spontanen Beifallsbekundung und dem Dank an Frau Jaresch und Herrn Knetsch, die sich ihrerseits für die Einladung bedankten.


Zweites Thema: Kreuze in öffentlichen Gebäuden - Situation in Penzberg


Das Land Bayern wird im Eingangsbereich seiner öffentlichen Gebäude Kreuze anbringen. Vom Landkreis ist aus der Presse bekannt, dass er tätig wird. Dieses Vorgehen wird von der Versammlung einhellig gebilligt. Eine breite Diskussion wird jedoch nicht für sinnvoll erachtet. Offen bleibt, ob oder inwieweit sich Penzberg mit seinen öffentlichen Gebäuden verhält.


Weitere Themen: Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit konnten Themen, wie Altenheim, Wellenbad und Hotelstandort nur kurz gestreift werden.



28 Ansichten

© 2019 CSU Ortsverband Penzberg  

  |  

  |